AL-KO startet deutschlandweite Aktion

| RU

Beratung direkt an der Haustür mit Vorführfahrzeugen. Einfach unter www.alko-tech.com/zuhause-testen anmelden und mit etwas Glück kommen die AL-KO Experten nach Hause…

Urlaub im Freizeitfahrzeug erfreut sich momentan nie dagewesener Popularität. Kein Wunder, denn das rollende Heim ermöglicht individuelle Urlaube bei gleichzeitiger Einhaltung aller aktuellen Abstands- und Hygieneregeln. Das passende, am Chassis montierte Komfortzubehör für Wohnmobil, Kastenwagen oder Van kann man sich ab sofort im Rahmen der Kampagne „AL-KO Zuhause testen“ direkt vor der Haustür präsentieren lassen. Zwischen 17. August und 15. Oktober 2020 schickt AL-KO zwei Vorführfahrzeuge durch das gesamte Bundesgebiet, die mit ausgewählten Produkten der Konzernmarken AL-KO und SAWIKO ausgestattet sind. Dabei ist auch jeweils ein Experte, der die Produkte live vor Ort erklärt – persönlich, interaktiv und unverbindlich.

Die Anmeldung für die 50 deutschlandweiten Termine erfolgt über ein Online-Formular unter www.alko-tech.com/zuhause-testen. Mit etwas Glück ist man auf einem der drei Tourenblöcke dabei.

Einer der Experten dieser Kampagne ist Christoph Neher, Gebietsverkaufsleiter Süddeutschland bei der AL-KO Vehicle Technology Group. Der 35-jährige blickt mit Freude und Spannung der Tour entgegen. „Ich freue mich, dass unsere Kundinnen und Kunden bei dieser Aktion von einer noch direkteren und persönlicheren Beratung profitieren. Jeder Termin wird individuell vereinbart und bietet Raum für alle Fragen. Und das Wichtigste: Sicherheit steht bei uns an erster Stelle. Deshalb tragen meine Kollegen und ich bei den Besuchen Mund-Nasen-Bedeckungen, achten auf den nötigen Abstand und desinfizieren nach jedem Termin die Kontaktflächen des Zubehörs.“

Die Komponenten der Vorführfahrzeuge im Überblick

Sicherheit und Komfort stehen bei den nachrüstbaren AL-KO-Komponenten seit jeher im Vordergrund. So gehören dank dem innovativen hydraulischen Hubstützensystem HY4 von AL-KO mit Wiegefunktion eine falsche Be- und gefährliche Überladung von Reisemobilen und Kastenwagen der Vergangenheit an. Größerer Komfort, weniger Spritverbrauch und vor allem mehr Fahrsicherheit sind damit schon vor der Fahrt garantiert. Mit dem System lässt sich das Reisemobil einfach nivellieren und in die gewünschte Standposition bringen. Dies sorgt nicht nur für einen sicheren Stand des Fahrzeugs, sondern verhindert auch eine Schräglage und schwankende Boden unter den Füßen. Ein sicherer Schlaf ist somit beispielsweise garantiert. Die Steuerung des AL-KO Hubstützensystems HY4 ist über eine mitgelieferte Fernbedienung sowie dank der AL-KO 2LINK Box mit Bluetooth-Schnittstelle auch über die 2LINK App auf dem Smartphone möglich.

Möchte man auch im Urlaub mit dem Kastenwagen oder Van nicht auf sein Fahrrad verzichten, versprechen Heckträgersysteme wie der neue, weiterentwickelte AGITO VAN 2.0 von SAWIKO einen sicheren und komfortablen Transport am Freizeitfahrzeug. Der Heckträger des AL-KO Tochterunternehmens ist ab sofort europaweit erhältlich und eine gleichermaßen praktische wie stabile Lösung für Ford Westfalia Nugget, Ford Tourneo Custom und Fiat Ducato, Citroen Jumper und Peugeot Boxer. Mit einer Nutzlast von 60 Kilogramm transportiert der AGITO VAN 2.0 problemlos zwei Fahrräder oder E-Bikes. Das neue Modell überzeugt mit einer besonders bedienerfreundlichen Bauweise. Einzigartig ist der stets gegebene Zugang zu den Hecktüren. Die robuste Aufhängung verhindert Schäden und Dellen an den Hecktüren effektiv. Wird der Fahrradträger nicht benutzt, lässt sich die Transportbrücke platzsparend nach oben klappen. So kann der Träger am Fahrzeug verbleiben, ohne beim Rangieren zu stören. Sollte dennoch eine Demontage erforderlich sein, ist diese schnell und komplett ohne Werkzeug durchführbar

Zurück
Alko.jpg