CMT 2018 legt fulminanten Start hin

Erstellt von Axel Recht | |   Fördermitglied

Erstes Wochenende mit Rekord: 85.000 Besucher / Fahrrad- und Erlebnis-Reisen mit Wandern für Naturbegeisterte und Aktivurlauber.

Den Messestand der Reisemobil Union finden Sie am Eingang Ost, Stand E019.

Die Prognosen der Reise-Experten für das gerade beginnende Tourismusjahr scheinen sich – zumindest nach dem ersten CMT-Wochenende – mehr als zu bewahrheiten: die Reiselust der Deutschen ist ungebrochen. „Wir haben 85.000 Besucher registriert, 20 Prozent mehr als im Vorjahr“, sagte Stuttgarts Messegeschäftsführer Roland Bleinroth, „und bewegen uns damit auf einem nie dagewesenen Niveau.“ Das Interesse am Verreisen sei nach wie vor sehr hoch. „Ein hervorragender Auftakt für die diesjährige Stuttgarter Urlaubsmesse und für unsere Aussteller. Die Stimmung ist absolut positiv.“ Nicht nur im touristischen Bereich der CMT, sondern auch in den Camping- und Caravaning-Hallen. „Auch hier ist die Besucherdichte enorm“, bestätigte Bleinroth, „dieser Bereich hat sich zu einem eindeutigen Interessenschwerpunkt entwickelt.“ Das zeige sich auch an den Übernachtungszahlen auf den Stellplätzen der Messe. „Mehr als 1700 Übernachtungsfahrzeuge am ersten Wochenende und damit etwa doppelt so viele wie 2017 machen die CMT zum größten Stellplatz in Baden-Württemberg.“ Die Vertreter der diesjährigen CMT-Partnerländer Ungarn und Panama zeigten sich vom Ansturm der Besucher äußerst positiv beeindruckt. Auch der Stand der diesjährigen Camping- und Caravaning-Partnerregion Trentino zog viele Besucher an. Die neue Paul Horn Halle 10, die am Samstag mit der CMT-Tochtermesse Fahrrad- und Erlebnis-Reisen mit Wandern sowie dem neuen Sonderbereich „Thermik“ eröffnet wurde, habe ihre Feuertaufe ebenfalls glanzvoll bestanden, so Bleinroth.

Anhaltender Trend zur Pedelecs

Ohne jeden Zweifel habe sich dabei „die CMT-Tochtermesse als der Treffpunkt für Naturbegeisterte und Aktivurlauber etabliert“, sagte der Messechef. Besucher, die sich beim Radfahren oder zum Wandern für das geeignete Bike, das passende Zubehör oder wetterfeste Bekleidung interessierten, seien in der neuen Halle 10 voll auf ihre Kosten gekommen. „Die Stände der 350 Reiseveranstalter, Destinationen und Hardware-Anbieter waren immer dicht umlagert.“ Im Angebot der Aussteller wie auch im Interesse der Besucher „standen vor allem Pedelecs“, bestätigte Anja Frey, Projektleiterin der Fahrrad- und Erlebnis-Reisen mit Wandern, „zudem wurde der Schwerpunkt GPS gut angenommen.“ Der erste Auftritt des Sonderbereichs „Thermik“ mit 70 Ausstellern erwies sich auf Anhieb als attraktiv. Hier informierten Gleitschirmflugschulen über Kurse, Ausbildung und Sicherheit, Destinationen für diesen Aktivsport stellten sich vor und es gab jede Menge Schirme, Trikes und Paramotoren zu bestaunen. „Publikumsmagnet war der ActiveFly-Simulator“, sagte Frey, „für diese einzigartige Innovation in der Gleitschirmschulung haben sich viele Besucher interessiert.“ Insgesamt hätten sich die drei Bereiche Fahrrad, Wandern und Thermik hervorragend ergänzt, „die Kombination hat sich für alle Beteiligten als Glücksfall erwiesen“, so die Projektleiterin. Dies belegen auch die Aussagen der Besucher. „Das Gesamturteil der befragten Gäste ergab eine glatte Zwei“, sagte Messechef Bleinroth. Und auch die Absicht, die Messe 2019 wieder zu besuchen, könne sich sehen lassen. „Rund 90 Prozent der Besucher wollen im kommenden Jahr die Angebote und Attraktionen der Fahrrad- und Erlebnis-Reisen mit Wandern sehen und erleben.“ Dabei habe sich das Einzugsgebiet der Messe deutlich erweitert. „Wir haben mehr Gäste aus Bayern, die speziell zur Outdoor-Messe der CMT nach Stuttgart gekommen sind.“

Ausgewiesenes Fachpublikum auf der Messe

Der Fahrrad- und Wandertourismus ist also weiter auf Erfolgskurs und erfreut sich steigender Beliebtheit. Dies bestätigten auch die Aussteller. Sie lobten ein fachkundiges, interessiertes und gut vorbereitetes Publikum, das gezielt nach aktuellen Trends, unentdeckten Reiseregionen für Wander- und Fahrradreisen fragte oder sich nach dem richtigen Zubehör und passender Bekleidung erkundigte. Schließlich hatten die Experten an der Beratungsstation Wanderausrüstung selten eine ruhige Minute. Immens groß war das Interesse in Sachen Wanderstöcke, Schuhe, Rucksäcke oder Wanderführer mit GPS-Daten. Auch die Partner der Fahrrad- und Erlebnis-Reisen mit Wandern, der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) Baden-Württemberg, der Schwäbische Albverein und die Organisatoren der „Thermik“, freuten sich über den großen Zuspruch auf der Messe.

Zurück