Mitgliederversammlung 2019

Erstellt von Winfried Krag | | RU

Die diesjährige RU- Mitgliederversammlung fand am 1. Juni in Detern statt. Insgesamt waren 65 stimmberechtigte Mitglieder vor Ort. Es ist hervorzuheben, dass die gesamte Versammlung in einem sehr harmonischen Rahmen stattfand.

Nach der Begrüßung durch den Präsidenten Winfried Krag stellte er die ordnungsgemäße Einladung sowie die Beschlussfähigkeit fest.

Nach der Totenehrung stand der Bericht des Präsidiums auf der Tagesordnung.

Winfried Krag resümierte ausführlich über die Arbeit des Präsidiums im vergangenen Geschäftsjahr. Neben der alltäglichen Arbeit berichtete er über die erstellte Messezeitschrift, die sowohl auf dem Caravan Salon Düsseldorf, aber auch auf den Messen Leipzig, Stuttgart, München und Essen verteilt wurden.

Weitere Punkte seines Berichtes (auszugsweise): Unterstützung der Petition für die Einführung des C-Kennzeichens. Am 7. Mai wurde die Petition zum C-Kennzeichen in Bonn übergeben.

Des Weiteren berichtete er über die Präsidiumssitzung der F.I.C.M. in Blavozy (Frankreich) an der Siegried Orth und er teilgenommen haben, sowie über die neue Datenschutzrichtlinie (DSGVO) und die damit verbundenen Änderungen. Weitere Punkte waren das Erstellen einer Messezeitung für die kommenden Messen, die erfolgreiche Werbung neuer Mitglieder auf den Messen, über die erstmalige Präsenz auf der Touristikmesse in Kalkar und auf den Lüneburger Wohnmobil Tagen.

Es folgte ein Bericht über die Mitgliederentwicklung vom 1. Januar 2018 bis zum April 2019 und ein kurzer Bericht vom EUROCC Treffen in Carrara. Er forderte mehr Unterstützung durch redaktionelle Beiträge aus der Mitgliedschaft bei der Erstellung des Newsletters ein.

Anschließend erfolgte der Bericht des Forenmoderators Walter Reichl. Damit ein Vereinsleben stattfinden kann, bat er um eine aktivere Nutzung des RU-Forums.

Volker Grasberger berichtete über die Arbeit als Betreuer der Fördermitglieder, die er zusammen mit Elisabeth leistet.

In dem Bericht, des Referats Internationales berichtete Siegfried Orth anhand von Charts ausführlich über das F.I.C.M. Treffen in Carrara sowie über ein mögliches Treffen 2021, das die RU dann ausrichten müsste und warb um Unterstützung.

Der Bericht des Presseleiters konzentrierte sich auf die erfolgreiche Öffentlichkeitsarbeit. Die vom Presseleiter initiierten Projekte wie der Newsletter mit aktuell 590 Rezipienten und die Messezeitung erwiesen sich als Volltreffer. Auch die MSa, die er zusammen mit dem Verlag und dort in persona Andreas und Claus-Detlev Bues erstellt erfreut sich hoher Beliebtheit, nicht zuletzt weil auch zahlreiche redaktionelle Mitgliedsbeiträge das Gesicht des Magazins prägen. Allerdings bemängelte Herr Hirtschulz auch hier die Zuarbeit durch die Mitglieder, die sich aktuell auf einige wenige aber sehr fleißige wie beispielsweise Kalle Meyer reduziert. Darüber hinaus intensiviert Herr Hirtschulz auch die Pressearbeit mit regelmäßigen Pressemeldungen, die in Zusammenarbeit mit dem Präsidenten erarbeitet werden. Generell kann man von einer sehr erfolgreichen PR- und Pressearbeit sprechen, die das RU-Image nachhaltig verbessert (hat).

Es erfolgte die Verlesung des Kassenberichtes. Monika Haack stellt den Kassenbericht 2018 und den Wirtschaftsplan 2019 vor. Fragen dazu wurden von ihr aktuell beantwortet. Die Kassenprüfer Waltraud Kalkbrenner, Norbert Schröter und Karl-Georg Meyer haben am 30. Mai 2019 die Kassenprüfung durchgeführt. Waltraud Kalkbrenner verlas den Prüfbericht. Es wurden keine Beanstandungen festgestellt.

Danach stand der Antrag zur Entlastung zur Debatte. Frau Kalkbrenner stellte den Antrag auf Entlastung des Präsidiums. Die Entlastung wurde des Präsidiums wurde einstimmig erteilt.

Als nächsten standen die Wahlen an. Da die Amtszeit der Beisitzer Jochem Bölling und Siegfried Orth abgelaufen war, stand die Wahl von zwei Beisitzern im Präsidium an. Die Amtszeit von Norbert Schröter war ebenfalls abgelaufen somit musste auch ein Kassenprüfer gewählt werden. Zunächst wurde ein Wahlleiter und ein Wahlhelfer gewählt. Zum Wahlleiter wurde Thomas Drobisch gewählt und zur Wahlhelferin Helga Schröter. Für Wahl eines Beisitzers kandidierte erneut Siegfried und erstmalig Wilfried Lührssen. Beide wurden gewählt. Norbert Schröter stellte sich ebenfalls zur Wiederwahl und wurde gewählt. Winfried Krag bedankt sich für ihre Kandidatur zu gratulierte zu ihrem Wahlergebnis und wünscht sich eine gute Zusammenarbeit für die nächsten Jahre.

Ein weiteres Thema, war das 30jährige Jubiläum der Reisemobil Union am 7. Oktober 2019. Nach kurzer Diskussion wurde beschlossen, dieses Jubiläum in sehr kleinem Rahmen durchzuführen.

Winfried Krag bedankte sich abschließend nochmals bei Renate und Walter Leppin für die Ausrichtung der Mitgliederversammlung. Er bedankte sich bei allen Präsidiumsmitgliedern sowie Messehelfern, für die hervorragende Arbeit und Unterstützung und vor allem bei allen Teilnehmern, die der Einladung zur JHV gefolgt sind.

Winfried Krag

Zurück
rulogo300.png