Wohnmobilstudie 2018: So mieten die Deutschen

| Fördermitglied

Erento, der weltweit erste und größte Online-Marktplatz für Mietartikel, hat Wohnwagenanfragen der vergangenen zwei Jahre ausgewertet und folgendes festgestellt: Im Durchschnitt liegt der beste Zeitpunkt für die Buchung von Wohnwagen, Camper und Co. bei 16 Wochen vor Beginn der Reise.

Die beliebtesten Wohnmobilmarken 2018

Bei der Analyse der Buchungsanfragen wurde festgestellt, dass der Wohnmobilhersteller „Knaus“ am beliebtesten ist.
Die Top 5 angefragten Wohnmobilmarken staffeln sich nach Anfragevolumen wie folgt:

  • Knaus: 9,4%
  • Carado: 6,8%
  • VW: 6,2%
  • Pössl: 6%
  • Dethleffs: 5,4%

Alle weiteren Mietanfragen verteilten sich mit geringfügiger Varianz auf über 68 weitere Wohnmobilmarken, angeführt von Bürstner, Sunlight und Rimor. In Bezug auf den durchschnittlichen Tagespreis der Top 5 angefragten Wohnmobilmarken zeichnet sich folgendes Bild ab (Durchschnittspreise gerundet):

  • Knaus: 125 €/Tag
  • Carado: 118 €/Tag
  • VW: 113 €/Tag
  • Pössl 105: €/Tag
  • Dethleffs 127: €/Tag

Die Höhe der durchschnittlichen Tagesmietpreise variiert je nach Mietzeitraum, Marke, Ausstattung und Typ. Anhand der Wohnmobilanfragen aus dem letzten Jahr, liegen die Top 5 Wohnmobilmarken im Mittelfeld der Tagesmietpreise. Das höchste Preissegment wird von Herstellern mit Fokus auf vollintegrierte Wohnmobilmodelle und luxuriöse Liner besetzt.

Besonders günstig schneiden Wohnmobile der Marke Reimo ab - hier liegt der durchschnittliche Tagespreis bei rund 81 Euro.

Die günstigsten Monate zum Verreisen

Der günstigste Reisemonat ist grundsätzlich der Januar, dicht gefolgt von Februar. In diesen Monaten können die Ersparnisse im Reisezeitraum Januar sogar bis zu 35% sein. Wer also den Süden zur Abwechslung mal bei kühleren Temperaturen entdecken möchte oder Skandinavien in seiner vollen Winterpracht, der sollte sich den Jahresanfang wählen.

Für den Sommerurlaub sollte man Juni ins Auge fassen, um noch Vorsaison-Schnäppchen zu ergattern. Hier beträgt die Ersparnis, im Vergleich zu Juli und August, noch gute 15%.

Das sind die beliebtesten Wohnmobiltypen zur Miete

Die angefragten Wohnmobiltypen machen deutlich, dass der klassische Alkoven, mit einer Schlafnische oberhalb des Fahrerhauses, von Mietern immer noch am häufigsten angefragt wird.

Der Vorteil: dieser Fahrzeugtyp ist besonders platzsparend und bietet dennoch ausreichend Komfort. 32% aller Mietanfragen im Wohnmobilbereich beziehen sich auf das typische Familienwohnmobil.

  • Teilintegrierte Fahrzeuge sind mit 31% ähnlich beliebt wie der Alkoven.
  • Den dritten Platz belegen Kastenwagen mit 20% aller Wohnmobilanfragen.
  • Klassische Camper und vollintegrierte Fahrzeuge bleiben mit 8% aller Anfragen ähnlich beliebt wie im Vorjahr.

So lange verreisen die Deutschen Camper im Durchschnitt

Die Mietzeiträume der Wohnmobilanfragen zeigen auch 2018 einen klaren Trend auf:

  • 51% aller Mietinteressenten planen für 7-14 Tage zu verreisen.
  • 28% planen einen Kurztrip über 2-6 Tage.
  • 21% fragen ein Reisemobil für 15 Tage oder mehr an.

Klassische Urlaubsreisezeiten von ein oder zwei Wochen machen den Großteil aller Mietanfragen aus und sind nach wie vor besonders beliebt. Immer häufiger werden aber auch Kurztrips unter einer Woche geplant. Besonders typisch sind diese Kurzreisen zu Feiertagen mit Brückentag(en) zu verzeichnen.

Wohnmobilurlaub eher langfristig planen

Mit nahezu 60% stellen die meisten Urlauber ihre Mietanfrage weniger als 10 Wochen vor dem geplanten Reisebeginn. Eine Spontanität, die für Wohnmobilvermieter eher unkomfortabel ist, da es dadurch häufiger zu Ausbuchungssituationen kommt

Die verbleibenden 40% planen weiter im Voraus und stellen ca. 3 Monate oder noch früher eine Anfrage zur Anmietung eines Wohnmobils. Im Durchschnitt fragt ein interessierter Mieter 81 Tage vor dem Reisebeginn sein Wunschfahrzeug an. Der optimale Buchungszeitpunkt, insbesondere für Reisen zur Hauptsaison, liegt bei min. 16 Wochen vor Reisebeginn.

Wer nicht gerne lange im Vorhinein plant, für den haben wir leider schlechte Nachrichten. Mit einer Auslastung von nahezu 100% sind kurzfristig günstige Schnäppchen allzu ausgeschlossen.

Wintercamping bleibt ein Nischenphänomen

Auf das Jahr verteilt beziehen sich die meisten Mietanfragen auf die Sommermonate von Juni bis August. Auf diesen Zeitraum fallen über 66% aller Wohnmobilanfragen.

Das Frühjahr, also die Monate von März bis Mai ist mit rund 16% Mietanfragen die zweitbeliebteste Reisezeit – auf den Herbst, insbesondere Frühherbst, fallen nur geringfügig weniger Anfragen.

An Wintercamping, also zu Reisen zwischen Dezember und Februar, zeigen sich gerade einmal 3% aller Wohnmobilmieter interessiert. Camping zur kalten Jahreszeit bleibt demnach weiterhin ein Nischentrend.

Zurück
Infografik_Wohnmobilstudie_2018_quadratisch__Mobile_.png
Infografik Wohnmobilstudie 2018 (Abbildung: Erento GmbH)
Infografik_Wohnmobilstudie_2018__Medium_.png
Infografik Wohnmobilstudie 2018 (Abbildung: Erento GmbH)